Ev.-Luth. Christuskirche Bad Pyrmont
Projekte zum 100-jährigen Bestehen der Kantorei der Christuskirche

3. Pyrmonter Orgelfühjahr. Im April beginnt das dritte Orgelfrühjahr in der Christuskirche. Diese Reihe mit Orgelkonzerten bietet neben reiner Orgelmusik auch schwerpunktmäßig Musik mit Orgel und anderen Instrumenten.
1. Konzert. Für das erste Konzert am Sonntag, dem 23. April 2017, um 18 Uhr, hat Kantor Dirk Brödling den Bratschisten Semjon Kalinowsky aus Lübeck eingeladen. Herr Kalinowsky ist stets auf der Suche nach Literatur für Bratsche und Orgel und hat seine Rechercheergebnisse beim Bärenreiterverlag veröffentlicht. Dieses Konzert verbindet die jüdische und christliche Tradition musikalisch. So stehen auf dem Programm Werke von F. Mendelssohn, zum Christentum konvertierter Jude, für Orgel allein (Sonate Nr. 6), von J. Alain, einem französisch-katholischen Organisten, der auch in Synagogen spielte, und des Rheinländers M. Bruch, der in seinem Werk "Kol nidrei" jüdische Melodien verwendet. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Bad Pyrmont statt. Der Eintritt beträgt 10 Euro.
2. Konzert. Das zweite Konzert findet nicht in der Christus-Stadtkirche, sondern am Sonntag, dem 30. April 2017, um 18 Uhr, im Konzerthaus statt. Neben dem Blechbläserquintett EmBRASSment aus Leipzig wirken die Kantorei der Christuskirche und Titularorganist am Konzerthaus Dirk Brödling mit.
Im ersten Teil des Konzerts wird frühbarocke und barocke Musik geboten: Neben Bachs „Präludium und Fuge in C-Dur“ BWV 545 und Buxtehudes „Präludium, Fuge und Chiacona in C-Dur“ für Orgel allein stehen zwei doppelchörige Werke von Praetorius (Allein Gott in der Höh) und Schütz (Der 100. Psalm). Im zweiten Teil des Konzerts geht es romantisch zu: Stücke von heroisch-triumphalen Charakter für Orgel und Blechbläser stehen neben leiseren Werken dieser Besetzung. Einen skandinavischen Schwerpunkt wird es mit der „Peer-Gynt-Suite“ von Grieg geben. Den krönenden Abschluss bildet die „Entrada festiva“ von Flor Peeters, in der sich alle Mitwirkenden vereinen. Der Eintritt beträgt 20 Euro.
3. Konzert. Das dritte Konzert des Orgelfrühjahrs am 7. Mai um 18 Uhr in der Christuskirche ist ein Improvisationskonzert über Luther-Lieder, passend zum Lutherjahr. Der junge Organist Simon Holzwarth aus Detmold wird eine Orgelsymphonie über Luthers Lieder spielen. Er ist Student von Prof. Thomasz Nowak an der Hochschule für Musik in Detmold. Professort Nowak begeisterte im letzten Orgelsommer das Pyrmonter Publikum mit seinen Improvisationen. Nun dürfen wir uns erneut auf eine Improvisationsleistung der Spitzenklasse freuen. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).

Plakat Orgelfrühjahr | © Kantorei
sockelleiste